Infrarot Bewegungsmelder: dank Wärmeautomatik für Licht und Sicherheit sorgen

Der Infrarot Bewegungsmelder ist das gängige Modell im Bereich der automatischen Sensortechnik. Zumeist wird er verwendet, um Beleuchtungsanlagen einzuschalten oder Alarme auszulösen. Doch die Einsatzmöglichkeiten sind weitaus vielfältiger. Wie ein Bewegungsmelder mit Infrarottechnik funktioniert und was es bei der Anschaffung eines Gerätes zu beachten gibt, erfahren Sie hier auf Elektro-Fachmann.org!

Infrarot Bewegungsmelder finden vielerorts Verwendung.
Infrarot Bewegungsmelder werden häufig zur Schaltung von Ampelanlagen eingesetzt. © takomabibelot by flickr.com

Professionelle Bewegungsmelder können nach verschiedenen Prinzipien arbeiten. Es gibt aktive Bewegungsmelder, die elektromagnetische Wellen oder Ultraschall ausstrahlen und auf Objekte reagieren, die in den Strahlungsbereich gelangen. Daneben gibt es Infrarot Bewegungsmelder. Diese sind in der Lage, Wärmeveränderungen zu registrieren. Da sie keinerlei Strahlung aussenden, wird ihre Funktionsweise als passiv bezeichnet.

Infrarot Bewegungsmelder gibt es für sämtliche Einsatzgebiete

Der Infrarot Bewegungsmelder ist der am häufigsten verwendete Typ der automatischen Schalteinrichtung. Er funktioniert mittels eines PIR-Sensors, welcher in der Lage ist, eine Wärmeänderung im mittleren Infrarotbereich zu registrieren. Eine solche wird beispielsweise durch einen Menschen hervorgerufen, der den Erfassungsbereich betritt. Auf Wärmeunterschiede, die infolge von Sonneneinstrahlung auftreten, reagiert das Gerät nicht, da sich die Änderung zu langsam vollzieht.
Bewegungsmelder gibt es für den Außenbereich und das Innere von Räumen. Hier finden Sie als Präsenzmelder, als Einbruchmeldeanlage oder als Schaltvorrichtung für Beleuchtungsanlagen Verwendung.

Infrarot Bewegungsmelder: vor dem Kauf Angebote vergleichen

Wer einen Bewegungsmelder anschaffen möchte, sieht sich einer Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Modelle gegenüber. Hierbei hängt die Wahl des passenden Gerätes zuvorderst von den individuellen Anforderungen und den Umgebungsbedingungen des Installationsortes ab.
Für welchen Hersteller sich ein Käufer letztlich entscheidet, ergibt sich zumeist schlicht aus der Verfügbarkeit von Angeboten. So lassen sich beispielsweise die Bewegungsmelder der Firma ESYLUX nur im Großhandel erwerben.
Empfehlenswert ist es stets, sich im Fachgeschäft oder vom Experten ausgiebig beraten zu lassen. Wenn Sie sich weiterführend zu Bewegungsmeldern und diversen anderen interessanten Themen aus der Welt der Elektrotechnik informieren möchten, finden Sie viel Wissenswertes hier auf diesem Portal.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *